Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Unter uns Musiker nerven bei der Konkurrenz die hohen Abschlussgebühren. Diese liegen bei 6.5% im Bereich von 0 bis 200.- Fr., 4.5% im Bereich von 200.- bis 1’000.- Fr. und 2.5% im Bereich von über 1’000.- Fr. Dazu kommen die Einstellgebühren. Hat man viele Artikel zum Verkaufen, geht das ganz schön in das Geld. Auch das wiederholte Einstellen vom gleichen Artikel, ist sehr teuer. Gerade bei Artikeln die länger online sein müssen, bis der passende Käufer gefunden wird, ist es fast nicht möglich, die Kosten zu tragen, oder es lohnt sich dann einfach nicht mehr.

Bei musikauktionen.com fallen keine Abschlussgebühren an. Sie können zum Beispiel einen Artikel verkaufen für 2000.- Fr. und haben keine zusätzlichen Kosten. musikauktionen.com will eine transparente und übersichtliche Preisgestaltung von sich geben, es sollen keine unübersichtlichen und versteckten Gebühren anfallen.

Beachten Sie auch, dass Sie mit einem Mitgliederpaket immer die gleiche Anzahl an Artikeln online haben können. Also kaum ist ein Artikel verkauft, können Sie den nächsten einstellen. Das ist möglich bis zum Ende der Mitgliedschaft. Haben Sie zum Beispiel das Mitgliederpaket 3, haben Sie immer 30 Artikel während 180 Tagen online.

Ein weiterer Punkt spricht ebenfalls für musikauktionen.com und das ist der, dass wir Musiker eine besondere Gruppe von Käufern und Verkäufer sind. Wir sind gerne unter uns und brauchen ein gewisses Vertrauen ohne viele Regeln und Gesetze um uns wohl zu fühlen. Genau das will musikauktionen.com erreichen, es soll ein Verkauf- und ein Kaufportal sein, nur für Musiker.

Zuviele Regeln verhindern, den direkten Kontakt zum Verkäufer, Käufer, das verhindert in den bekannten Portalen wichtige Dinge. Ausgehende Links dürfen nicht eingefügt werden, Telefonnummern dürfen nicht angezeigt werden, alles mit dem Grund, dass man die Abschlussgebühren auch wirklich bezahlt. Bewertungssysteme, die nie neutrale Bewertungen ermöglichen, da Rache-Bewertungen möglich sind, sind einfach unbrauchbar usw.

Ein weiterer negativer Punkt in den Verkaufsportalen ist das Einstellen von wiederholenden, also gleichen Artikeln. Das Überfluten mit gleichen Artikeln, das oft von Händler so gemacht wird, ist bei musikauktionen.com nicht zugelassen. Es ist für den Betrachter schlichtweg mühsam, sich an einer Auflistung vorbei zu scrollen, die alle den gleichen Inhalt haben. Es macht auch keinen Sinn, 100x den gleichen Artikel hintereinander einzustellen.
Du wirst immer dann benachrichtigt, wenn ein neuer Artikel eingestellt wird. So verpasst Du nie eine Gelegenheit und Du kannst sofort reagieren.

Benachrichtigungen erhält man auch, wenn ein höheres Gebot abgegeben wurde als das eigene oder wenn jemand eine Frage zu einem Artikel gestellt hat, überhaupt, Du wirst über alle Aktivitäten des Portales immer informiert werden mittels Emails.
Mein Name ist René Grüter und ich wohne in Herisau in der Schweiz. Auch die Server von musikauktionen.com stehen bei mir im Keller. Ich befasse mich mit dem Thema Musik und allem was dazu gehört seit 1990 vertieft, bin aber schlussendlich durch die Musikbranche zur Informatik gekommen.

Ich selbst spiele viele Jahre Gitarre und es gibt vielleicht Leute, die kennen mich von der Website stratomaniac.com her. Dort habe ich mich dem Thema Fender Made in Japan verschrieben.

Wie jeder Musiker, habe auch ich oft neue Geräte, Verstärker und Zubehör gekauft, getestet und auch wieder verkauft. Der Occasionenhandel finde ich eine gute Sache, meiner Meinung nach gibt es aber schweizweit kein Portal, dass sich für Musiker wirlich eignet um miteinander in Kontakt treten zu können. Um seine Instrumente und anderen Musikerartikel verkaufen zu können, muss man man die „offizielen Auktionshäuser“ übertrieben bereichern.

Die Einstell- und Abschlussgebühren sind bei den bekannten Portalen viel zu hoch, die Portale sind mit viel neuem Ramsch vollgestopft, sie werden regelrecht geflutet. Zuviele Regeln verhindern, den direkten Kontakt zum Verkäufer, Käufer, ausgehende Links dürfen nicht eingefügt werden, Telefonnummern dürfen nicht angezeigt werden, alles mit dem Grund, dass man die Abschlussgebühren auch wirklich bezahlt.Bewertungssysteme, die nie neutrale Bewertungen ermöglichen, da Rache-Bewertungen möglich sind usw.

Aus diesem Grund kam mir die Idee, eine Platform zu schaffen, in der es keine Abschlussgebühren mehr gibt. Dadurch fallen alle diese vielen, sinnlosen Gesetze und Regeln natürlich weg. Der Verkäufer bezahlt einmal, danach haben Verkäufen und Käufer freie Hand, sobald der Artikel online steht. musikauktionen.com schaltet sich höchstens dann ein, wenn es zu Betrug oder Unstimmigkeiten kommen sollte, zwischen Verkäufer und Käufer.

Das war es, was mich zu der Idee kommen liess, ein eigenes Portal, ein Auktionen- und Verkaufsportal nur für Musiker zu entwickeln. Da ich Webmaster Webpublisher als Beruf ausübe, sollte das technisch machbar sein. Ok, das war ein langer Weg mit vielen Niederlagen, aber das Projekt ging vorwärts. Die Technik umzusetzen brauchte Zeit und natürlich wird nach dieser ersten Version weiter daran gearbeitet.

So ist es mein Ziel, für uns Musiker eine gute Plattform zur Verfügung zu stellen, bei der man günstig und einfach seine Angebote einstellen kann, ein Portal, dass den Kontakt fördern soll ohne viele Verbote und Regeln. René
Um bei musikauktionen.com kaufen zu können, brauchen Sie einen Account. Melden Sie sich unter „Registrieren“ an, um einen Account zu erstellen.

Danach können Sie kaufen, Fragen an den Verkäufer stellen und Bewertungen abgeben.

Sie können mit diesem Account auch verkaufen, sofern Sie ein 1 Artikelpaket oder eine Mitgliedschaft erworben haben. Ihre Daten werden selbstverständlich nicht weitergegeben.
Das Verkaufen bei musikauktionen.com bedingt, dass Sie ein 1 Artikeleinstellpaket oder ein Mitgliederpaket erwerben. Danach ist es sehr einfach seine Artikel einzustellen. Beachten Sie, dass Sie mit einem Mitgliederpaket, immer die gleiche Anzahl an Artikeln online haben können. Also kaum ist ein Artikel verkauft, können Sie den nächsten einstellen bis zum Ende der Laufzeit oder bis zum Ende der Mitgliedschaft.

Nach dem Kauf eines Paketes, ist Ihr Zugang zum Portal mit allen Funktionen offen sofrt offen. Sie sollten aber die Banküberweisung innerhalb von drei Tagen bezahlen, ansonsten der Account wieder geschlossen werden muss. Das fällt bei der PayPal Bezahlmethode natürlich weg, da Sie ja sofort bezahlen.

Im Artikeleinstellbereich stehen Ihnen folgende Felder zur Verfügung:

Titel:
Geben Sie einen möglichst genauen Titel ein. Dieser sollte den Artikelname aber auch der Typ und andere Dinge enthalten, die durch eine Suche bei Google gefunden werden sollten.

Beschreibung:
In der Beschreibung ist es von Vorteil, immer eine möglichst gute und genaue Beschreibung anzugeben, da diese dann bei Google ausgelesen und gefunden werden kann. Die Beschreibung sollte auch wieder die Artikel und Type Begriffe wie im Titel enthalten.

Suchbegriffe:
Diese Spalte ist für die interne Suche in der Website. Wie zu Beginn, beim Titel und Beschreibungsfeld, sollten wieder der Artikelname, der Typ und weitere passende Suchbegriffe angegeben werden.

Bilder:
Sie können bis zu 20 Bilder zum Artikel hinzufügen. Achten Sie auf die grösse. Zu kleine Bilder nützen dem Betrachter wenig. Umso besser die Fotos sind, umso mehr steigt die Verkaufschance und es fallen dadurch weniger Fragen von Interessierten an, die man wieder beantworten muss.

Auktionstyp:
Unter diesem Punkt entscheiden Sie sich, ob das Angebot ein Sofortkaufartikel oder eben eine Auktion mit Mindestpreis sein soll.

Preis:
Sie geben einen Sofortpreis, der auch der Minimumpreis sein kann an. Unter dem Minimumpreis kann der Artikel dann nicht gekauft werden, was dem Betrachter des Artikels angezeigt wird. Unter dem Auktionspreis stellen sie den Preis ein, ab dem Sie den Artikel verkaufen wollen.

Google Suchbegriffe:
Diese Spalte ist sehr wichtig, da die Website so programmiert ist, dass diese Begriffe durch Google und Co ausgelesen werden. Wie zu Beginn, beim Titel und Beschreibungsfeld, sollten wieder der Artikelname, der Typ und weitere passende Suchbegriffe angegeben werden.

Auktionslänge:
In diesem Feld haben Sie die Option, den Einstellzeitrahmen anzugeben. Beachten Sie, dass wenn Sie zum Beispiel ein 5 Artikel Einstellpaket haben, Sie immer 5 Artikel online haben können, bis zum Ablauf des Zeitrahmens vom 1 Artikeleinstellpaket oder bis zum Ablauf der Mitgliedschaft.

Zustand:
Seien Sie möglichst ehrlich und wählen Sie den möglichst genauen Text aus dem Menu aus. Ehrlichkeit sollte unter Musikern eine Selbstverständlichkeit sein und die Ehrlichkeit zahlt sich über die Länge gesehen, immer aus.

Versandkosten:
Dieses Feld ist nach Ihrem ermessen auszufüllen. Der Betrag sollte realistisch sein, er darf auch die Verpackungskosten beinhalten. Wollen Sie, dass der Artikel nur abgeholt werden kann, lassen Sie das Feld leer.

Nur abholen:
Wenn Sie den Artikel nicht versenden können, weil er zum Beispiel zu gross ist, können Sie hier einen Haken setzen. Beachten Sie aber, dass Sie immer grössere Verkaufserfolge erzielen, wenn Sie bereit sind, den Artikel zu versenden oder wenn Sie bereits eine Lösung für den Transport im Angebot dem Käufer vorschlagen können. Natürlich können Sie diese Angaben im Nachinein mit Käufer, Verkäufer besprechen.

Eigene Angaben:
Dieses Feld können Sie selber für Interne Angaben gebrauchen, Lagernummer, Artikelnummer usw.

Ihre Lage:
Ihre Lage sollte angegeben werden, um zu zeigen wo sich der Artikel in etwa befindet. Es zeigt einem Interessierten an, ob er bereit wäre, den Weg zu Ihrem Artikel zu gehen. Diese Angabe ist natürlich kein muss.

Das Portal ist möglichst einfach gehalten und bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach.
Erfolgte die Auktion oder das Sofortkaufangebot erfolgreich, so tritt der Verkäufer mit dem Käufer oder der Käufer mit dem Verkäufer selbst in Kontakt.

Aber auch im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt „Nachrichtenverwaltung“, hat man die Möglichkeit untereinander zu kommunizieren. Nach Abschluss des Verkaufs, kann man über dem Artikel die „Verkäufer kontaktieren“ Funktion auswählen.

Nach einem erfolgreichen Abschluss einer Auktion oder eines Sofortkaufangebotes, werden beide Parteien mittels Email benachrichtigt.

Da im Angebot alle Angaben, wie Telefonnummer, Adresse oder Emailadresse des Verkäufers angegeben werden dürfen, kann es auch dazu kommen, dass die beiden Parteien, Käufer und Verkäufer sich ausserhalb von musikauktionen.com einigen, den Handel abzuschliessen. Das ist jedoch nur möglich, wenn noch kein Gebot auf den Artikel abgegeben worden ist. Ist ein Angebot aber so beendet worden, also ausserhalb von musikauktionen.com, ist der Verkäufer verpflichtet, den Artikel sofort zu löschen, damit keine sinnlosen Regeln geschaffen werden müssen von musikauktionen.com.

Sollte es zwischen den beiden Parteien zu Uneinigkeiten kommen nach dem Handel, kann eine unverbindliche Beschwerde bei musikauktionen.com per Email oder in schriftlicher Form gegen das Mitglied eingereicht werden. musikauktionen.com nimmt sich das Recht vor, nach seinem Ermessen Entscheidungen zu treffen.

musikauktionen.com kann nicht haftbar gemacht werden, weder für die Käufer noch für die Verkäuferseite. Durch eine Beschwerde behält sich musikauktionen.com das Recht vor, ein Mitglied auszuschliessen, in Folge eines Betruges, oder weil die Angaben nicht korrekt waren in seinem Angebot.

Nach schweizerischem Recht ist es möglich, einen Käufer, der den Artikel nicht bezahlt, zu betreiben. Bitte beachten Sie, dass das nur im Extremfall angewandt werden sollte, denn eine friedliche Lösung im Gespräch, ist für alle Betroffenen der beste Weg um Frieden zu schaffen. Unter Musikern sollte das wirklich kein Problem darstellen.
Selbstverständlich darf man ausserhalb von musikauktionen.com einen Handel abschliessen, da musikauktionen.com keine Abschlussgebühren verlangt, es darf jedoch kein Gebot auf den Artikel abgegeben worden sein.

Erlaubt ist es auch, im Gegensatz zur Konkurrenz, dass man seine Emailadresse weitergibt im Mitteilungssystem oder dass man die Telefonnummer in das Angebot schreibt.

Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Artikel bei musikauktionen.com gelöscht wird, wenn er vor Angebotsende verkauft worden ist.

Kommt es zu Problemen, weil jemand nach einem Verkauf ausserhalb von musikauktionen.com, ein Gebot abgibt und er dadurch das Anrecht hätte, den Artikel zu erhalten, übernimmt musikauktionen.com keine Verantwortung. Allerdings nimmt sich musikauktionen.com in solch einem Fall jedoch das Recht, ein Mitglied vom Portal auszuschliessen, sollte es zu unfairen Handlungen kommen.

Ein gewissenhaftes Vorgehen bei musikauktionen.com sollte selbstverständlich sein. Unter Musikern bleibt man fair und ehrlich.
Die „1 Artikelpakete“ und die „Mitgliederpakete“ können mit dem sicheren PayPal oder per Banküberweisung bezahlt werden. Firmen können es auch beantragen, dass per Rechnung bezahlt wird. Abschlussgebühren fallen keine an. Denken Sie daran, dass Sie den Betrag der Einstellpakete möglichst sofort bezahlen, da ansonsten Ihr Account gesperrt werden muss. Auch hier bauen wir auf Vertrauen und Fairplay. Hier nochmals unsere Bankdaten: UBS Zürich Konto: 254 638299.40N CHF UBS PRIVATKONTO IBAN: CH97 0025 4254 6382 9940 N BIC: UBSWCHZH80A